ZIV entwickelt Reichweitentest für E-Bikes

Für viele Interessenten ist die Reichweite ein entscheidendes Kriterium beim E-Bike-Kauf. Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) hat jetzt den „Normierten Reichweitentest R200“ entwickelt, der Reichweiten objektiv miteinander vergleichen soll.

Reichweitentest weist auch Energieverbrauch des E-Bikes aus

„Das neue Verfahren kann auf qualifizierten Prüfständen durchgeführt werden und zeichnet sich insbesondere durch reproduzierbare Ergebnisse aus“, erklärt der ZIV. Grundsätzlich spielen bei der Reichweite sind unter anderem die Batterie, das Antriebssystem, der Antriebsstrang und die Bereifung des E-Bikes eine wichtige Rolle. Zudem hängt die Reichweite sehr stark vom gewählten Unterstützungsmodus – zum Beispiel Eco, Sport oder Turbo - ab.

Um die Ergebnisse trotzdem vergleichbar zu machen, werden in dem neuen „Normierten Reichweitentest R200“ alle E-Bikes auf einen einheitlichen Unterstützungsfaktor von 200 Prozent normiert. „200 Prozent Unterstützungsfaktor bedeutet, dass das Antriebssystem des E-Bikes bei einer Fahrerleistung von 70W zusätzlich mit 140W unterstützt“, führt der Verband unter Geschäftsführer Siegfried Neuberger aus. Darüber hinaus werden beim „R200“ die Batteriekapazität und der Energieverbrauch des E-Bikes ausgewiesen.

ZIV holte sich Unterstützung aus der Praxis

Um eine Vergleichbarkeit bei weiteren Faktoren wie das Gesamtgewicht, die Geländeart, Untergrund und Anfahrhäufigkeit sicherzustellen, legt der Test typische Bedingungen für diese Paramater zugrunde. Tests belegen, dass diese Herangehensweise und die mit dem Verfahren ermittelten Reichweiten realistisch und reproduzierbar sind. „Damit lassen sich für Hersteller, Händler und Endkunden die Reichweiten von verschiedenen E-Bikes objektiv miteinander vergleichen“, so der Zweirad-Verband, dem die Accell Group, Bosch E-Bike Systems, Shimano und Velotech während der Testentwicklung beratend zur Seite standen.  

Tipp: Der ZIV stellt in das Testverfahren für die Reichweite detailliert in einem PDF (hier klicken) vor. (aho)

 

Quelle: ZIV

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.