Elektro-Roller

emobil server icon 04  Auf den Newspages "Elektro-Roller" finden Sie aktuelle Nachrichten rund um Elektro-Roller.

50 knallrote Schwalben kommen mit emmy nach München

Die bayerische Hauptstadt wird um eine Sharing-Attraktion reicher: "emmy" geht ab Ende August mit 50 Elektro-Rollern an den Start.

Das E-Roller-Sharing "eddy" ist in Düsseldorf gestartet

Die Stadtwerke Düsseldorf haben zusammen mit dem Berliner Start-Up emmy ein Elektro-Roller-Sharing in Düsseldorf aufgebaut: unter dem namen "eddy" können derzeit (Stand August 2017) 100 giftgrüne E-Scooter überall in der Stadt ausgeliehen werden.

Die Autoindustrie ist im Wandel und kämpft mit 'NewEconomy' Giganten wie Google, Uber und Tesla um die Zukunft urbaner Mobilität. Vor vier Jahren starteten die unu-Gründer Elias Atahi, Pascal Blum und Mathieu Caudal ihr erstes Produkt - einen Elektroscooter – und machten Elektromobilität plötzlich bezahlbar. Ihr unu Scooter ist ein Elektroroller mit portablen, überall ladbaren Batterien, und wird direkt über das Internet vertrieben.

In der österreichischen Hauptstadt wird es ab August einen neuen Weg geben, sich emissionsfrei und flexibel fortzubewegen: das StartUp goUrban stellt testweise 15 Elektro-Roller im Stadtgebiet auf, um Kundschaft nach dem Prinzip "Via App suchen, finden und losfahren" von A nach B zu bringen.

Vodafone bringt gemeinsam mit Egret, einer Marke der Walberg Urban Electrics GmbH (Hamburg), eine neue Fahrzeugklasse auf den Sharing-Markt: Die Elektroroller „Egret“ sind so klein wie Tretroller und können über eingebaute SIM-Karten zu einer intelligenten Flotte vernetzt werden. 

Wege in der Stadt könnten mit ihnen schneller und bequemer zurückgelegt werden, betont Vodafone. Der Verkehr in den Großstädten werde damit nicht nur flexibler, sondern auch schadstoffärmer. 

Newsletter-Registrierung

*Pflichtfeld

E-Tankstellen-Finder

Banner E Tankstellen Finder

Firmen A-Z finden