Deutsche Post Brennstoffzellenfahrzeug

Nach dem erfolgreichen Einsatz des elektrischen StreetScooter-Lieferwagens geht die Deutsche Post einen Schritt weiter: Das Unternehmen will jetzt auch Fahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb testen.

Einsatz der Brennstoffzellen-Fahrzeuge ab 2018

Das Brennstoffzellen-Modell ist in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen entwickelt worden. 500 Stück dieser Fahrzeuge sollen ab 2018 im Probebtrieb eingesetzt werden. Aufgrund der Reichweite - bis zu 500 Kilometer - können die Transporter zwischen Ballungszentren eingesetzt werden, so Post-Vorstand Jürgen Gerdes im Interview mit dem SPIEGEL (Bezahlversion). 

Die Deutsche Post hatte zudem angekündigt, den StreetScooter auch in Düren (NRW) produzieren zu wollen, zusätzlich zum derzeitigen Hauptproduktionsstandort Aachen. Dort wurde vor Kurzem die Jahresproduktion auf 15.000 Fahrzeuge hochgefahren. Die gestiegen Nachfrage dürfte auch dem Umstand geschuldet sein, dass der Post-Konzern den StreetScooter inzwischen auch an andere Unternehmen und Gewerbetreibende verkauft.

 

 So wird der StreetScooter produziert

 

Quelle: faz.net / focus.de

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Zur "Woche der Elektromobilität" lädt die RWTH Aachen vom 16.-19. Oktober 2018. Experten.Seminare und Produktionsrundgänge bieten einen interessanten Einblick in die Facetten der Elektromobilität.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

10.000

Elektroautos sind - Stand September 2018 - in Neuseeland unterwegs. 2013 waren es nur 210 Fahrzeuge.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 21: Forscher der TU Graz präsentieren gemeinsam mit Industriepartnern den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge.