Elektro-Autos
E-Bikes / Pedelecs
Elektro-Roller
Elektro-Motorräder
Segways
E-Quads
Elektro-Busse
Elektro-Nutzfahrzeuge
Elektrofahrzeuge für Kinder
Elektrofahrzeuge für Senioren
Elektro-Boote
Elektro-Flugzeuge
Fendt eVario Elektro-Traktor

Der Landmaschinenhersteller Fendt will mit dem elektrisch betriebenen Traktor e100 Vario die Elektromobilität in der Landwirtschaft etablieren. 2018 sollen die ersten E-Traktoren probeweise zum Einsatz kommen.

Bis zu 5 Stunden einsatzfähig

Die Trend zur Elektromobilität macht auch bei landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen keine Ausnahme: Der Allgäuer Maschinenhersteller Fendt hat seinen ersten vollelektrischen Traktor vorgestellt. Dieser eigne sich aufgrund des geräuschearmen Betriebs auch für den kommunalen Einsatz, so der Hersteller.

Die Energiequelle ist eine 650 V Lithium-Ionen-Hochleistungsbatterie mit einer Kapazität von rund 100 kWh, die kurzzeitig bis zu 150 kW Leistung für die Geräteantriebe freigeben kann. Mit einem genormten CCS Typ 2 Stecker kann die Batterie schon in 40 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Unter "realen Einsatzbedingungen" leistet der Elektro-Traktor bis zu fünf Stunden seine Dienste. Die Stromgewinnung für den Traktoreinsatz kann aus regenerativen Energien, wie Biogas, Solarstrom oder Windkraft erfolgen.

 

Fendt Elektro Traktor Aufladen

Energiemanagement via Smartphone

Auch in Sachen Komfort hat der e100 Vario einiges zu bieten: Per Smartphone kann das Energiemanagement inklusive der Batterieinformationen des Traktors überwacht werden. Komfortfunktionen, wie die Vorheizung im Winter oder Klimatisierung im Sommer, kann der Fahrer im Vorfeld eingestellt. Der Fendt e100 Vario soll 2018 in einer begrenzten Stückzahl erstmals auf ausgewählten Betrieben und in Kommunen eingesetzt werden.

Vollkommen neu ist das Konzept des Elektro-Traktors aber nicht: Im Dezember 2016 stellte das US-amerikanische Unternehmen John Deere seinen E-Traktor-Stude SESAM (Sustainable Energy Supply for Agricultural Machinery) vor.

Die Marke Fendt gehört seit 1997 zum US-amerikanischen Landtechnikkonzerns AGCO Corporation und firmiert seit 2009 unter AGCO GmbH.

 

Quelle: elektroauto-news.net / fendt.com

Bildnachweise: AGCO GmbH

 

 

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

eMobilServer auf Twitter

Veranstaltungs-Tipp

Termine und Branchenevents gesucht? Hier geht es zu unserem Veranstaltungskalender

E-Bike-Special

Unser Themen-Special rund um´s E-Bike!

E Bike Special

Informieren Sie sich bei uns rund um Akku, Transport, Sicherheit und die richtige Fahrtechnik von E-Bikes.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf dem "8. Schweizer Kongress Elektromobilität" am 24. Januar in Bern tauschen sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen im Bereich E-Mobility aus.

> Weiterlesen...

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

400

Milliarden Dollar kostet der Aufbau einer global flächendeckenden Ladeinfrastuktur bis 2025, prognostiziert die Schweizer Großbank UBS.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 10: Welche unterschiedlichen Möglichkeiten für die Last Mile eignen sich am besten? E-Roller, E-Scooter oder E-Bike?