Die wichtigsten eMobil-Nachrichten im Überblick
Ergebnisse 1 bis 10 von 11
Induktives Laden von der Vorderseite sei effizienter und kostengünstiger als herkömmliche Ansätze, betonten die Erfinder

Erlanger Wissenschaftler entwickeln neuartiges System zum induktiven Laden von Elektroautos

30.07.2014

Kabel verschwinden immer mehr aus unserem Alltag. Längst gibt es schnurlose Telefone, Computermäuse oder Kopfhörer. Informationen werden per Funk oder die nötige Energie via elektromagnetische Induktion übertragen. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB (Erlangen) haben nun im Projekt „Energie Campus Nürnberg“ ein neuartiges System entwickelt, bei dem Elektrofahrzeuge von der Vorderseite aus induktiv geladen werden können. Dies sei effizienter, kostengünstiger und weniger störungsanfällig als bisherige Systeme zum induktiven Laden von Autos, berichtet das Institut. Weiterlesen...

Wie weit die Elektro-Räder rollen, wird auf dem Laborprüfstand ermittelt.

Stiftung Warentest: Qualität von Elektrofahrrädern messbar gestiegen

24.07.2014

Vor einem Jahr hat die Stiftung Warentest 16 Elektro-Fahrräder getestet und neun davon mit „mangelhaft“ bewertet. Zur Abwertung hatten Lenker- und Rahmenbrüche sowie Funkstörungen geführt. Ein erneuter Test der aktuellen E-Bike-Generation ergab wesentlich bessere Ergebnisse: Drei von zehn Modellen schafften ein Gut, vier ein Befriedigend. Ein Mangelhaft mussten die Tester gar nicht vergeben. Der Grund für die besseren Noten seien nicht geringere Testanforderungen, sondern bessere E-Bikes, betont Stiftung Warentest. Weiterlesen...

Goldmedaille für Maximilian Brandl auf dem Haibike SDURO FullNine RX

Erste deutsche E-Bike-Meisterschaft: Maximilian Brandl siegt mit einem Haibike SDURO

21.07.2014

Haibike meldet ein erfolgreiches Rennwochenende: Bei den Deutschen Meisterschaften im Mountainbike und erstmals im Elektro-MTB am 19./20.07.2014 in Bad Säckingen überzeugten die Teams des unterfränkischen Fahrradherstellers gleich doppelt: Adelheid Morath vom Sabine Spitz Haibike Pro Team holte sich den Titel im Cross Country, und Maximilian Brandl vom Haibike Team Wombach wurde erster Deutscher E-Bike-Meister mit einem Haibike SDURO FullNine RX, angetrieben von einem 70 Nm starken Yamaha Mittelmotor. Weiterlesen...

Elektromobilität ist erst mit Ökostrom wirklich umweltfreundlich

Elektromobilität vor dem Durchbruch: 10 Millionen Deutsche wollen 2020 ein Elektroauto fahren

08.07.2014

Die Elektromobilität steht nach Einschätzung der Bundesbürger vor dem Durchbruch. Jeder Sechste – umgerechnet 10 Millionen Deutsche - will bis 2020 selbst ein Elektromobil fahren, und 60 % gehen davon aus, dass die meisten Autohersteller bis dahin Elektro-Modelle anbieten. Dies geht aus der repräsentativen Online-Trendumfrage "Energiewende 2020" unter 1.000 Bundesbürgern im Auftrag des Energieanbieters LichtBlick SE (Hamburg) hervor. Bei der letzten Trendumfrage vor zwei Jahren hatte nur jeder Siebte angegeben, dass er bis zum Ende des Jahrzehnts den Umstieg auf ein E-Auto plane. Weiterlesen...

Dr. Oliver Greiner: Der Aufschlag, den elektromobilitäts-interessierte Käufer in Kauf nehmen müssen, ist dramatisch gesunken.

Neue Studie: Preisdifferenz zwischen Elektroautos und vergleichbaren Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor schrumpft dramatisch

02.07.2014

Die hohen Anschaffungspreise für Elektrofahrzeuge stellten bislang eine der größten Hürden für die Etablierung der Elektromobilität in Deutschland dar. Doch dieses Argument könnte bald hinfällig werden, wie eine aktuelle Studie von Horváth & Partners (Stuttgart) zeigt. Die Berater haben den aktuell verfügbaren Elektromodellen Referenzfahrzeuge mit Verbrennungsmotor zugeordnet, die in Bezug auf Motorisierung, Größe und Markenstärke vergleichbar sind. Ergebnis: Waren Elektroautos bis 2010 noch fast doppelt so teuer, beträgt der Preisaufschlag für die Elektro-Modelle, die 2013 neu auf den Markt gekommen sind, im Durchschnitt nur noch knapp 45 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang von fast 20 Prozent. Weiterlesen...

Die Forscherin zeigt eine am Fraunhofer IPA entwickelte Graphen-Elektrode für den Einsatz in Superkondensatoren

Nano-Superkondensatoren für Elektroautos sollen Weg zum Massenmarkt ebnen

02.07.2014

Das Interesse an Elektroautos könnte in Deutschland bald enorm steigen, berichtet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA (Stuttgart) in einer Pressemitteilung. Denn neuartige Superkondensatoren mit Nanomaterialien, die mit Batterien gekoppelt sind, sollen den Ladevorgang künftig erheblich verkürzen und damit den Weg zum Massenmarkt ebnen. Sie könnten deutlich mehr Energie speichern als derzeit verfügbare Modelle, betont das Institut. Weiterlesen...

Die Wasserstoff-Technologie sei einsatzreif, so das Fazit die Studie

Wasserstoff und Brennstoffzellen sind wichtig für die Energiewende; Studie zeigt Strategien der Kommerzialisierung

27.06.2014

Wasserstoff und Brennstoffzellen haben ein großes Potenzial, die Abhängigkeit von Erdölimporten zu reduzieren. Dies ist die Kernbotschaft der neuen Studie „Die Rolle von Wasserstoff in der Energiewende“, die im Auftrag der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg (e-mobil BW GmbH) von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) erstellt wurde. „Mit der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie haben wir den Schlüssel, Energie bedarfsgerecht zu speichern und gleichzeitig Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Land zu sichern“, sagte Helmfried Meinel vom baden-württembergischen Umweltministerium bei der Eröffnung der 14. Ulm Electro-Chemical Talks am 24.06.2014. Weiterlesen...

Dr. Oliver Greiner: "Besonders bemerkenswert ist der Rückgang der Batteriepreise."

Fakten-Check Mobilität 3.0: Zahl der Elektrofahrzeuge in Deutschland 2013 um knapp 80 Prozent gestiegen; Millionenziel für 2020 bleibt realistisch

18.06.2014

Das Ziel der Bundesregierung, wonach 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren sollen, ist weiterhin realistisch. Dies zeigt der neue "Fakten-Check Mobilität 3.0" der Managementberatung Horváth & Partners (Stuttgart). Ende 2013 waren in Deutschland rund 14.700 Autos mit Elektroantrieb zugelassen, davon 12.156 rein elektrische. Dies entspricht einem Plus von fast 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Unter Beibehaltung der Wachstumsgeschwindigkeit der letzten drei Jahre würden im Jahr 2020 knapp 900.000 Elektrofahrzeuge im deutschen Bestand sein, so die Berater. Weiterlesen...

Wissmann verlangt von der Bundesregierung eine stärkere Förderung von Elektroautos

VDA-Präsident Wissmann erwartet Verkaufsschub bei Elektroautos

22.05.2014

Die deutsche Automobilindustrie rechnet 2014 mit einem Verkaufsschub bei Elektroautos. "Aller Voraussicht nach werden wir in diesem Jahr bei Elektroautos erstmals mehr als 10.000 Neuzulassungen in Deutschland haben", sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA) in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung. Im vergangenen Jahr wurden rund 6.000 E-Autos verkauft. Weiterlesen...

BEM-Präsident Kurt Sigl fordert, dass umgerüstete Elektrofahrzeuge ebenfalls von der Steuer befreit werden sollen

BEM fordert Steuerbefreiung für umgerüstete Elektrofahrzeuge; Präzedenzfall in Landshut könnte bundesweites Vorbild werden

08.05.2014

Seit 2012 sind Elektroautos, die im Zeitraum vom 18.05.2011 bis 31.12.2015 erstmalig zugelassen werden, zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit. Bei einer Zulassung bis zum 31.12.2020 gilt die Steuerbefreiung für fünf Jahre. Bisher wurden Halter von auf E-Antrieb umgerüsteten Fahrzeugen jedoch zur Kasse gebeten. Einem Fachanwalt für Verkehrsrecht ist es nun gelungen, beim Finanzamt Landshut eine Steuerbefreiung für ein umgebautes Elektrofahrzeug zu erwirken. BEM-Präsident Kurt Sigl fordert, dass dieser Präzedenzfall bundesweit zum Vorbild werden sollte. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 11