Die wichtigsten eMobil-Nachrichten im Überblick
Deutschland gehört laut Index noch nicht zu den führenden Ländern für Elektromobilität, trotz eines klaren Aufwärtstrends

Elektromobilität: Deutschland erobert Technologieführerschaft zurück; Absatzzahlen aber weiterhin nur im Mittelfeld

19.09.2014

Deutsche Erstausrüster (OEMs) haben technisch wieder die Führungsposition bei Elektro- und Hybridfahrzeugen übernommen. Das ergab die Auswertung des neuen „Index Elektromobilität“ von Roland Berger Strategy Consultants und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka) für das dritte Quartal 2014. Grund sei die Einführung neuer Modelle, vor allem im oberen Segment. Aber auch beim Preis bleibe Deutschland Spitzenreiter. Weiterlesen...

China entwickelt abweichende Ladestandards für Elektroautos, was ausländische Autobauer benachteiligen könnte

Elektromobilität in China: Regierung fordert starke Stellung der deutschen Automobilhersteller im chinesischen Markt heraus

17.09.2014

Die chinesische Regierung will inländische Autohersteller zu Marktführern in der Elektromobilität machen. "Die Dominanz ausländischer Unternehmen auf Chinas Automobilmarkt soll auf diese Weise beschnitten werden. Umwelt- und Energieaspekte spielen eine untergeordnete Rolle bei der Förderung der Elektromobilität. Die Regierung verfolgt in erster Linie industriepolitische Ziele", sagt Mirjam Meissner vom Mercator Institute for China Studies in einer aktuellen Studie. Nach Regierungsplänen sollen bis Ende 2015 eine halbe Million E-Fahrzeuge auf chinesischen Straßen unterwegs sein, bis 2020 sogar fünf Millionen. Vor allem der öffentliche Sektor ist gefordert, auf Elektro-Fahrzeuge umzusteigen. Weiterlesen...

Oberreichenbach macht seit 2012 mit dem Elektro-Bürgerauto mobil

Deutschland - Land der Ideen: Elektromobilitäts-Projekte für den ländlichen Raum ausgezeichnet

15.09.2014

Kein Bahnhof weit und breit, nur eine Haltestelle, an der der Bus selten stoppt. Ohne eigenes Auto geht auf dem Land oft gar nichts. Und der demografische Wandel wird diese Situation noch weiter verschärfen. Der Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" hat neue Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum prämiert, die unter anderem auf E-Bikes und Elektro-Carsharing setzen. Unter dem Jahresthema "Innovationen querfeldein - Ländliche Räume neu gedacht" haben die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank die 100 besten Projekte für die Gestaltung von ländlichen Räumen und Regionen gekürt. Weiterlesen...

Dass die Formula E einen E-Auto-Boom auslöst, glaubt knapp die Hälfte der Befragten

Elektro-Rennen Formula E: Knappe Mehrheit der Deutschen glaubt an ähnlichen Erfolg wie Formel 1

11.09.2014

Die internationale Elektro-Rennserie Formula E, die am 13.09.2014 startet, soll das Interesse an der Elektromobilität erhöhen. Laut einer repräsentativen Umfrage von AutoScout24 sagt die knappe Mehrheit der Deutschen der neuen Serie einen ähnlichen Erfolg voraus wie der Formel 1. Als Argumente fallen der grüne Aspekt und das Interesse an der neuen Technologie fast gleich stark ins Gewicht. An einen durch die Formula E ausgelösten Elektroauto-Boom glaubt knapp die Hälfte der Befragten. Allerdings hätten nur 28 Prozent der Menschen in Deutschland im Vorfeld bereits von der Rennserie gehört, berichtet die AutoScout24 GmbH (München). Weiterlesen...

Orange hat 200 Elektroautos von Renault und Nissan bestellt

Renault-Nissan soll 200 Elektroautos an französisches Telekommunikationsunternehmen Orange liefern

03.09.2014

Die Renault-Nissan-Allianz hat mit dem französischen Telekommunikations-Anbieter Orange (ehemals France Télécom S.A.) eine Vereinbarung über die Lieferung von 200 Elektrofahrzeugen geschlossen. Die Modelle Renault ZOE, Renault Kangoo Z.E., Nissan LEAF und Nissan e-NV200 sollen bis 2015 ausgeliefert werden, berichtet Renault-Nissan in einer Pressemitteilung. Orange will seine CO2-Emissionen bis 2020 um 20 % verringern. Weiterlesen...

Brammo subventioniert ab dem 1. September die Modelle Empulse und Empulse R.

Elektro-Motorräder: Brammo bezuschusst Modell „Empulse“ im September und Oktober 2014 mit 5.600 Euro

01.09.2014

Der US-amerikanische Elektromotorrad-Hersteller Brammo (Talent, Oregon) subventioniert vom 01.09.2014 bis 31.10.2014 sein Modell „Empulse“ mit 5.600 Euro. Damit will Brammo die nötigen Impulse setzen, um den europäischen Markt nachhaltig für High-End-Elektromotorräder zu ebnen, und gleichzeitig eine neue Ära des Motorradfahrens einläuten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

BEM-Präsident Kurt Sigl: Es ist nicht nachvollziehbar, warum die Branchenverbände nicht in die Ausarbeitung des Gesetzesentwurfs einbezogen worden sind

BEM zum Elektromobilitäts-Gesetz: Entwurf greift zu kurz, Anreize nicht ausreichend; Anspruch und Wirklichkeit klaffen in Deutschland weit auseinander

19.08.2014

Verkehrs- und Umweltministerium haben einen gemeinsamen Referentenentwurf zur Bevorrechtigung der Verwendung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen vorgelegt. Das Gesetz, das 2015 in Kraft treten soll, ist die Ermächtigungsgrundlage für Städte und Gemeinden, bestimmte Privilegien für rein batterieelektrische, Plug-In-Hybrid- und Brennstoffzellen-Fahrzeuge im Straßenverkehr zu gewähren. Die Bundesregierung verspricht sich von dem Gesetz, die Elektromobilität in Deutschland sichtbar zu etablieren. Die formulierten Anreize seien zwar grundsätzlich zu begrüßen, aber insgesamt nicht ausreichend und zu wenig ambitioniert, kritisiert der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM, Berlin) den Entwurf. Weiterlesen...

Der TCS hat eine Photovoltaik-Anlage mit 1,1 kWp installiert und treibt mit dem Solarstrom einen Citroën C-Zero an

Photovoltaik und Elektromobilität: Fahren mit Solarstrom kostet laut Touring Club Schweiz kaum mehr als Fahren mit Benzin

07.08.2014

Wer mit seinem Elektro-Fahrzeug CO2-neutral fahren will, ist auf Energiequellen wie Solarstrom angewiesen. Der Touring Club Schweiz (TCS, Bern) hat die Rechnung aufs Exempel gemacht, eine handelsübliche Photovoltaik-Anlage installiert und mit dem Solarstrom einen Citroën C-Zero als Versuchsfahrzeug betrieben. Fazit: Werden alle Kosten eingerechnet, liege der Gesamtaufwand für ein mit Solarstrom betriebenes E-Fahrzeug nur etwa 10 % über dem für einen benzinbetriebenen Kleinwagen, berichtet der TCS in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...