Die wichtigsten eMobil-Nachrichten im Überblick
Die Studie bescheinigt Baden-Württemberg eine gute Ausgangsbasis für den Wandel zur Elektromobilität

Fraunhofer ISI: Baden-Württemberg droht Rückstand bei der Elektromobilität

29.04.2015

In der Studie „Elektromobilität weltweit: Baden-Württemberg im internationalen Vergleich“ analysierte das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) die in Sachen Elektromobilität führenden Regionen. Das Fazit fällt gemischt aus: Zwar besitze das Ländle gute Voraussetzungen, um bei der Entwicklung und Herstellung von Elektrofahrzeugen erfolgreich zu sein; Aktuell liege es international jedoch lediglich im Mittelfeld. Ein Aufschluss zur Weltspitze könne aber nur nach tiefgreifenden Veränderungen in der Automobilwirtschaft gelingen, so die Studie. Weiterlesen...

Hendricks: „Wenn wir die Dienstwagennutzer erreichen, könnte dies einen Gebrauchtwagenmarkt für Elektrofahrzeuge begünstigen“

Umweltministerin Hendricks fordert zusätzliche Impulse für die Marktentwicklung der Elektromobilität

24.04.2015

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Ziel der Bundesregierung von einer Million Elektroautos bis 2020 bekräftigt, zugleich jedoch weitere große Anstrengungen von Industrie und Politik gefordert. Bei der Diskussion über geeignete Maßnahmen dürfe es keine Denkverbote geben, so die Ministerin. Zur Unterstützung einer raschen Marktdurchdringung mit Elektrofahrzeugen sei auch der zeitlich begrenzte Einsatz öffentlicher Mittel gerechtfertigt. Der langfristige Nutzen werde die Kosten solcher zeitlich befristeten Anreize im Erfolgsfall deutlich übersteigen, sagte Hendricks. Weiterlesen...