Die wichtigsten eMobil-Nachrichten im Überblick
Ergebnisse 1 bis 10 von 11
Der Batterie-Speicher mit einer Kapazität von 40 Megawattstunden schafft 20 Megawatt Wechselrichterleistung

BYD bringt weltgrößten Batteriespeicher ans Netz; Speicherumfang entspricht etwa 2.000 Elektro-Autos

16.10.2014

Das chinesische Unternehmen BYD hat den derzeit größten kommerziell genutzten Energiespeicher der Welt ans Netz gebracht: 20 Megawatt (MW) Wechselrichterleistung bei 40 Megawattstunden (MWh) Kapazität stehen auf dem Werksgelände von BYD bei Hongkong zur Nutzung bereit, berichtet das Unternehmen. Weiterlesen...

Elektrofahrzeuge sind für 99 Prozent der Neuwageninteressenten derzeit kein Thema

Marktforschung Elektromobilität: Nur ein Prozent der Autokäufer ist an Elektrofahrzeugen interessiert

15.10.2014

Elektrofahrzeuge sind für 99 Prozent der Neuwageninteressenten derzeit kein Thema, Hybride kommen mit 21 Prozent schon eher in Frage. Für die absolute Mehrheit (62 Prozent) muss es aber nach wie vor ein konventioneller Benzin- oder Dieselmotor sein. Das ergab eine aktuelle Befragung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers (PwC, Frankfurt am Main) unter 1.500 Autofahrern aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien, die sich in den kommenden zwölf Monaten privat einen Neuwagen anschaffen wollen. Weiterlesen...

Der Zweirad-Industrie-Verband empfiehlt eine fortlaufende, aufmerksame Beobachtung der Entwicklung der Rahmenbedingungen für Pedelecs

Verkehrssicherheits-Studie: Pedelecs bergen kein größeres Risiko als herkömmliche Fahrräder

08.10.2014

Elektrofahrräder liegen im Trend. Allein im Jahr 2013 wurden 410.000 Pedelecs verkauft. Mit der wachsenden Verbreitung ergeben sich neue Herausforderungen für die Verkehrssicherheit. Insbesondere die Frage, wie sich die potenziell höheren Geschwindigkeiten auf das Fahrverhalten und das Unfallgeschehen auswirken, war bisher völlig offen. Die Unfallforschung der Versicherer hat nun mit der Technischen Universität Chemnitz die Mobilität, die Geschwindigkeit und die Verkehrssicherheit von Elektro- und konventionellen Rädern untersucht. Der Vergleich zeigte, dass Pedelecs per se keinem erhöhten oder anders gelagerten Sicherheitsrisiko unterliegen als Fahrräder. Weiterlesen...

Das Elektromobilitäts-Gesetz soll im Frühjahr 2015 in Kraft treten

Kabinett verabschiedet Elektromobilitätsgesetz

24.09.2014

Am 24.09.2014 hat das deutsche Kabinett den von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks eingebrachten Entwurf eines Elektromobilitätsgesetzes beschlossen. „Mit unserem Elektromobilitätsgesetz schaffen wir zusätzliche Anreize für Elektromobilität. Kommunen können künftig entscheiden, wie sie Elektroautos vor Ort begünstigen wollen. Zum Beispiel durch kostenfreies Parken oder spezielle Zufahrtsrechte“, sagte Dobrindt. Weiterlesen...

Energieverbrauch (NEFZ) eines mittleren neu zugelassenen Pkw nach Antriebskonzept und Betriebsmodus (braun/beige: konventionell; blau: elektrisch)

Neue Studie des Öko-Instituts: Mehr Elektromobilität erfordert stärkeren Ausbau der erneuerbaren Energien

23.09.2014

Der Verkehr kann bis 2050 zu einem wichtigen Faktor bei der Stromnachfrage in Deutschland werden. Wenn immer mehr Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb unterwegs sind, könnten die Treibhausgasemissionen des landgebundenen Verkehrs gegenüber 1990 um fast 90 Prozent sinken – jedoch nur, wenn der Strombedarf regenerativ gedeckt wird. Dies bedeutet, dass die erneuerbaren Energien stärker ausgebaut werden müssten als in bislang gängigen Klimaschutzszenarien angenommen. Zwar können Elektrofahrzeuge Stromüberschüsse aus erneuerbaren Energien teilweise aufnehmen. Für eine vollständige Bedarfsdeckung seien diese Überschüsse jedoch bei Weitem nicht ausreichend, berichtet das Öko-Institut. Weiterlesen...

Deutschland gehört laut Index noch nicht zu den führenden Ländern für Elektromobilität, trotz eines klaren Aufwärtstrends

Elektromobilität: Deutschland erobert Technologieführerschaft zurück; Absatzzahlen aber weiterhin nur im Mittelfeld

19.09.2014

Deutsche Erstausrüster (OEMs) haben technisch wieder die Führungsposition bei Elektro- und Hybridfahrzeugen übernommen. Das ergab die Auswertung des neuen „Index Elektromobilität“ von Roland Berger Strategy Consultants und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka) für das dritte Quartal 2014. Grund sei die Einführung neuer Modelle, vor allem im oberen Segment. Aber auch beim Preis bleibe Deutschland Spitzenreiter. Weiterlesen...

China entwickelt abweichende Ladestandards für Elektroautos, was ausländische Autobauer benachteiligen könnte

Elektromobilität in China: Regierung fordert starke Stellung der deutschen Automobilhersteller im chinesischen Markt heraus

17.09.2014

Die chinesische Regierung will inländische Autohersteller zu Marktführern in der Elektromobilität machen. "Die Dominanz ausländischer Unternehmen auf Chinas Automobilmarkt soll auf diese Weise beschnitten werden. Umwelt- und Energieaspekte spielen eine untergeordnete Rolle bei der Förderung der Elektromobilität. Die Regierung verfolgt in erster Linie industriepolitische Ziele", sagt Mirjam Meissner vom Mercator Institute for China Studies in einer aktuellen Studie. Nach Regierungsplänen sollen bis Ende 2015 eine halbe Million E-Fahrzeuge auf chinesischen Straßen unterwegs sein, bis 2020 sogar fünf Millionen. Vor allem der öffentliche Sektor ist gefordert, auf Elektro-Fahrzeuge umzusteigen. Weiterlesen...

Oberreichenbach macht seit 2012 mit dem Elektro-Bürgerauto mobil

Deutschland - Land der Ideen: Elektromobilitäts-Projekte für den ländlichen Raum ausgezeichnet

15.09.2014

Kein Bahnhof weit und breit, nur eine Haltestelle, an der der Bus selten stoppt. Ohne eigenes Auto geht auf dem Land oft gar nichts. Und der demografische Wandel wird diese Situation noch weiter verschärfen. Der Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" hat neue Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum prämiert, die unter anderem auf E-Bikes und Elektro-Carsharing setzen. Unter dem Jahresthema "Innovationen querfeldein - Ländliche Räume neu gedacht" haben die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank die 100 besten Projekte für die Gestaltung von ländlichen Räumen und Regionen gekürt. Weiterlesen...

Dass die Formula E einen E-Auto-Boom auslöst, glaubt knapp die Hälfte der Befragten

Elektro-Rennen Formula E: Knappe Mehrheit der Deutschen glaubt an ähnlichen Erfolg wie Formel 1

11.09.2014

Die internationale Elektro-Rennserie Formula E, die am 13.09.2014 startet, soll das Interesse an der Elektromobilität erhöhen. Laut einer repräsentativen Umfrage von AutoScout24 sagt die knappe Mehrheit der Deutschen der neuen Serie einen ähnlichen Erfolg voraus wie der Formel 1. Als Argumente fallen der grüne Aspekt und das Interesse an der neuen Technologie fast gleich stark ins Gewicht. An einen durch die Formula E ausgelösten Elektroauto-Boom glaubt knapp die Hälfte der Befragten. Allerdings hätten nur 28 Prozent der Menschen in Deutschland im Vorfeld bereits von der Rennserie gehört, berichtet die AutoScout24 GmbH (München). Weiterlesen...

Orange hat 200 Elektroautos von Renault und Nissan bestellt

Renault-Nissan soll 200 Elektroautos an französisches Telekommunikationsunternehmen Orange liefern

03.09.2014

Die Renault-Nissan-Allianz hat mit dem französischen Telekommunikations-Anbieter Orange (ehemals France Télécom S.A.) eine Vereinbarung über die Lieferung von 200 Elektrofahrzeugen geschlossen. Die Modelle Renault ZOE, Renault Kangoo Z.E., Nissan LEAF und Nissan e-NV200 sollen bis 2015 ausgeliefert werden, berichtet Renault-Nissan in einer Pressemitteilung. Orange will seine CO2-Emissionen bis 2020 um 20 % verringern. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 11