car2go verstärkt Stuttgarter Flotte mit 50 elektrischen Mercedes-Benz B-Klassen

v.l.n.r.: Olivier Reppert (car2go), OB Fritz Kuhn, Klaus Entenmann (DFS) und Thomas Beermann (car2go) präsentieren die erste von 50 Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive für die Stuttgarter car2go Flotte.
v.l.n.r.: Olivier Reppert (car2go), OB Fritz Kuhn, Klaus Entenmann (DFS) und Thomas Beermann (car2go) präsentieren die erste von 50 Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive für die Stuttgarter car2go Flotte.

car2go erweitert Mitte April an seinem Heimatstandort Stuttgart die Flotte um 50 Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive. Mit den bestehenden 500 smart fortwo electric drive wird die Stuttgarter car2go-Flotte dann 550 reine Elektrofahrzeuge umfassen und die größte vollelektrische, flexible Carsharing-Flotte weltweit sein, berichtet der Anbieter in einer Pressemitteilung.

"Werden Carsharing-Flotten elektrisch betrieben, verstärkt sich der ohnehin positive Effekt des Autoteilens auf die Luftqualität in Städten wie Stuttgart. Deshalb setzen wir fest auf vollelektrisches Carsharing und bauen unsere Vorreiterrolle bei dieser besonders nachhaltigen, innovativen Mobilitäts-Dienstleistung weiter aus“, sagt Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG (DFS).

Auch der Oberbürgermeister Fritz Kuhn freut sich über den Stuttgarter car2go-Neuzugang: "Carsharing und Elektromobilität sind wesentliche Bausteine für eine nachhaltige Mobilität in Stuttgart. Es freut mich, dass sich mit der car2go B-Klasse zukünftig bis zu fünf Personen ein Elektro-Auto in Stuttgart teilen können. Damit können die Nutzer einen Beitrag zur Luftreinhaltung in unserer Stadt leisten."

 

Kostenloses Parken in Stuttgart

Alle neuen Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive sind mit Fahrassistenz-Systemen der neuesten Generation ausgestattet. Wie die smart fortwo electric drive können die Kunden die Fahrzeuge im gesamten Stuttgarter Geschäftsgebiet auf allen öffentlichen Parkplätzen, in Bereichen fürs Anwohnerparken, auf extra für car2go reservierten Parkspots und in ausgewählten Parkhäusern kostenlos abstellen. Auf Stellplätzen mit Ladesäulen dürfen die Fahrzeuge nur während des Ladevorgangs geparkt werden.

 

30.03.2017 | Quelle: car2go | emobilserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten eMobil-Nachrichten finden Sie unter 
http://www.emobilserver.de/elektro-magazin/emobil-nachrichten/emobil-top-news.html