Autonom fahrender Elektro-Sportwagen NIO EP9 stellt neuen Rundenrekord auf dem COTA auf; Spitzengeschwindigkeit 257 km/h

Am 23.02.2017 erzielte der autonom fahrende NIO EP9 eine Rundenzeit von 2 Minuten und 40,33 Sekunden
Am 23.02.2017 erzielte der autonom fahrende NIO EP9 eine Rundenzeit von 2 Minuten und 40,33 Sekunden

Der Automobilhersteller NIO berichtet, dass auf dem Circuit of the Americas in Austin (COTA, Texas, USA) die bisher schnellste Runde mit einem autonomen Elektro-Supersportwagen gefahren wurde.

Am 23.02.2017 habe der NIO EP9 ohne Eingriffe eines Fahrers eine Rundenzeit von 2 Minuten und 40,33 Sekunden erzielt. Dabei erreichte das E-Auto eine Höchstgeschwindigkeit von 257 km/h.

Am selben Tag hat der NIO EP9 mit 2 Minuten und 11,30 Sekunden auf dem COTA auch die schnellste Runde für ein vergleichbares Auto mit Fahrer absolviert und dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 273 km/h erreicht. 

Technologie und Software für das Fahrzeug wurden am Hauptsitz von NIO U.S. im Silicon Valley entwickelt.

 

Rekordrunde im Oktober 2016 auf dem Nürburgring

Schon am 12.10.2016 gelang dem E-Fahrzeug auf der Nordschleife des Nürburgrings eine Rekordrunde: Die 20,8 km lange „grüne Hölle“ überwand es in 7 Minuten und 5,12 Sekunden. Seitdem gilt der NIO EP9 als das schnellste Elektroauto der Welt. 

Mit vier radnahen Hochleistungs-Elektromotoren und vier einzelnen Getrieben bringt der EP9 eine Leistung von einem Megawatt auf die Straße. Das entspricht 1.360 PS (1.000 kW). Der EP9 beschleunigt von 0 auf 200 km/h in 7,1 Sekunden und erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h. Mit einem Wechselakkusystem lässt sich der EP9 in 45 Minuten aufladen und verfügt über eine Reichweite von 426 km. 

„Bei NIO haben wir uns hohe Messlatten gesetzt. Unser Team in Silicon Valley vereint die besten Talente aus den Bereichen Automobiltechnik und Software, was uns dabei geholfen hat, dieses bemerkenswerte Ergebnis in unglaublich kurzer Zeit zu erreichen. Unser erklärtes Ziel ist es, Automobile für Menschen auf der ganzen Welt zu bauen, die ein erstaunliches Erlebnis bescheren“, sagt Padmasree Warrior, Geschäftsführer NIO U.S.

 

01.03.2017 | Quelle: NIO | emobilserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten eMobil-Nachrichten finden Sie unter 
http://www.emobilserver.de/elektro-magazin/emobil-nachrichten/emobil-top-news.html