Toyota hat weltweit bereits mehr als zehn Millionen Hybridfahrzeuge verkauft

Entwicklung des Hybrid-Modells Prius
Entwicklung des Hybrid-Modells Prius

Die Toyota Motor Corporation (TMC) meldet einen neuen Meilenstein: Der japanische Automobilkonzern habe Ende Januar 2017 die Marke von weltweit zehn Millionen verkauften Hybrid- und Plugin-Hybrid-Fahrzeugen überschritten.

Die Mitteilung folgt 20 Jahre nach Einführung der ersten Hybridautos und neun Monate nach der neunten Million.

Im Vergleich zum ersten Prius hätten sich die Rahmenbedingungen deutlich verändert, betont Toyota: Das zunehmende Umweltbewusstsein von Autofahrern habe viele Nachahmer mit eigenen Hybridautos auf den Plan gerufen. Toyota hat seine Modellpalette sukzessive ausgebaut und bietet inzwischen 33 verschiedene Hybridmodelle in weltweit mehr als 90 Ländern an.

„Als wir den Prius eingeführt haben, wusste niemand, was ein Hybrid war. Ihre Fahrer wurden Freaks und Streber genannt. Auch dank dieser Vorreiter, die dem Prius eine Chance gegeben haben, sind Hybridautos inzwischen äußerst beliebt und zum Mainstream geworden“, betont Takeshi Uchiyamada, Vorstandsvorsitzender von Toyota und Vater des Prius. „Wir danken jedem Kunden, der uns bei dem Meilenstein von zehn Millionen verkauften Hybridautos geholfen hat. Wir arbeiten weiter Hand in Hand, um die globalen Umweltthemen anzugehen.“

 

14.02.2017 | Quelle: Toyota Motor Corporation | emobilserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten eMobil-Nachrichten finden Sie unter 
http://www.emobilserver.de/elektro-magazin/emobil-nachrichten/emobil-top-news.html