eMobil-Nachrichten
Displaying results 1 to 10 out of 28
Elektroautos bei RWE. Das Ziel des kalifornischen Gouverneurs Jerry Brown  ist eine großflächige Verbreitung der Elektromobilität

Smart Grid und Smart Car: RWE und KnGrid führen Elektromobilität mit Solar- und Windenergie zusammen

09.02.2016

Am 08.02.2016 kündigten der Elektromobilitäts-Anbieter KnGrid (Menlo Park, Kalifornien, USA) und RWE New Ventures LLC, das kalifornische Tochterunternehmen des deutschen Stromversorgungs-Unternehmens RWE, die Verstärkung ihrer Zusammenarbeit an. Weiterlesen...

Deutlich erhöhte Manövrierbarkeit sollen die Längs- und Querführungssysteme des Projekts OmniSteer ermöglichen

Projekt „OmniSteer“ will Manövrierfähigkeit von Elektroautos steigern

08.02.2016

Lieferdienste und mobile Pflegekräfte verbrauchen viel Arbeitszeit mit Parkplatzsuche und Einparken. Neuartige Fahrwerke mit einzeln lenkbaren Rädern und elektrische Antriebe könnten die Wendigkeit und Effizienz im Stadtverkehr erhöhen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „OmniSteer“ will bis 2018 mit einem Budget von 3,4 Millionen Euro die passenden Konzepte und Prototypen erforschen. Weiterlesen...

Michael Starke will mit dem Porsche S E-Hybrid die komplette Meisterschaft bestreiten

Elektrofahrzeuge im Automobilsport: 2. Deutscher E-Berg-Cup startet im Juni

08.02.2016

Während der 4. E-Mobil-Berg-Cup um den Großen Preis der Stadtwerke Osnabrück am „Uphöfener Berg“ schon ein fester Bestandteil von Deutschlands nördlichstem Bergrennen ist, kommt es in der Meisterschaftsserie für Elektro- und Hybridfahrzeuge zur zweiten Auflage. Der 2. Deutsche E-Berg-Cup 2016 wird mit dem 1. Wertungslauf am 25. und 26.06.2016 beim 21. ADAC Ibergrennen im thüringischen Heilbad Heiligenstadt gestartet. Weiterlesen...

Nomadic Power freut sich, dass Tesla über ein Range-Extender-Konzept nachdenkt

Tesla-Vorstand Elon Musk bestätigt Konzept mobiler Batterien als Range-Extender für Elektrofahrzeuge

05.02.2016

Der Vorstand von Tesla Motors, Elon Musk, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen über mobile Batterien zur Reichweiten-Vergrößerung seiner Elektroautos nachdenke. Ein solches Konzept hat die Nomadic Power GmbH (Darmstadt) bereits entwickelt. Das Unternehmen hat vor, mobile Batterien als Range-Extender zur Miete an wichtigen Autobahnen anzubieten. Weiterlesen...

Mit dem Photovoltaik-Pylon will Porsche auch ein sichtbares Zeichen für die Elektromobilität setzen

Porsche stellt ersten Photovoltaik-Pylon fertig; Bekenntnis zur Elektromobilität

05.02.2016

Porsches erster Photovoltaik-Pylon ist fertig: Die 25 Meter hohe und 37 Tonnen schwere Stahlkonstruktion im Technologiepark Berlin-Adlershof erzeugt mit einer konvexen Fassade aus 7.776 Solarzellen bis zu 30.000 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr. Damit könne der komplette Jahresbedarf des Porsche-Zentrums, das im Frühjahr 2017 eröffnet wird, gedeckt werden, berichtet der Autmobilhersteller in einer Pressemitteilung. Dann können auch Besucher über eine Ladesäule kostenlos Strom bei Porsche tanken. Weiterlesen...

Der Gesetzgeber sollte die vorhandenen Möglichkeiten ausschöpfen, die Elektromobilität sinnvoll zu fördern, sagt LichtBlick

Stromnetz Hamburg und LichtBlick wollen Elektromobilität attraktiver machen

04.02.2016

Der Verteilnetzbetreiber Stromnetz Hamburg GmbH und das Energieunternehmen LichtBlick SE (Hamburg) wollen in einem gemeinsamen Projekt zeigen, wie die Stromkosten für Elektroautos um rund 30 Prozent gesenkt werden können. Auf diese Weise könnte das elektrische Fahren im Netzgebiet Hamburg gegenüber Diesel- und Benzinautos noch preiswerter werden, berichtet LichtBlick in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

"Es ist gut, dass in das Thema Elektromobilität nun wieder Bewegung gekommen ist“, sagt Andreas Kuhlmann

dena: Elektromobilität ist wichtig für den Automobilstandort Deutschland

03.02.2016

Zum Elektromobilitäts-Gipfel am 02.02.2016 im Bundeskanzleramt erklärt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena): "Es ist gut, dass in das Thema Elektromobilität nun wieder Bewegung gekommen ist. Die von der Politik vereinbarte Zielquote von einer Million Elektrofahrzeugen ist ohne weitere begleitende Maßnahmen nicht zu erreichen. Wenn die Politik Ziele vorgibt, sollte sie auch dafür Sorge tragen, dass die Marktakteure diese erreichen können. Das ist gegenwärtig trotz erheblicher Investitionen aber nicht der Fall.“ Weiterlesen...

Fahrzeuge mit Elektroantrieb sind prädestiniert für den Einsatz am Flughafen

Deutsche Flughäfen fordern politisches Bekenntnis zur Elektromobilität

03.02.2016

Elektromobilität ist eine entscheidende Säule nachhaltiger Mobilität. Seit Jahren ist der Einsatz von Elektrofahrzeugen ein zentraler Aspekt der Nachhaltigkeitsstrategie der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) e.V. (Berlin). Ihr erklärtes Ziel ist ein flächendeckender Einsatz von E-Fahrzeugen auf dem Vorfeld. Der Flughafenverband sieht ein Potenzial von 10.000 Fahrzeugen, fordert allerdings Unterstützung von der Bundesregierung. Weiterlesen...

Die Forscher betonen, dass eine Kaufprämie für Elektroautos nur eine Beschleunigung bedeute

Studie: Kaufprämie für Elektroautos ist ein wichtiger Baustein

03.02.2016

Die aktuelle politische Diskussion zur Förderung von Elektrofahrzeugen ist nach Meinung von Forschern der TU Dresden zielführend. Eine am 02.02.2016 veröffentlichte Studie, in der national und international Fahrer von Elektrofahrzeugen befragt wurden, macht Argumente für eine Kaufprämie deutlich. „International werden finanzielle und strukturelle Förderanreize als wichtiges Argument im Kaufentscheidungs-Prozess gesehen, wohingegen in Deutschland gegenwärtig die persönliche Motivation am wichtigsten ist“, sagt Studienleiter René Pessier. Weiterlesen...

Die DRIVE-E-Akademie bietet exklusive Einblicke in die Elektromobilität

DRIVE-E 2016: Bewerbung für Akademie und Studienpreis ab sofort möglich

01.02.2016

Elektromobilität ist eine der spannendsten und zukunftsträchtigsten Sparten für angehende Nachwuchswissenschaftler. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit der Fraunhofer-Gesellschaft im „DRIVE-E“-Programm engagierte Studierende und Absolventen. Das Programm besteht aus einer einwöchigen Akademie und der Verleihung der DRIVE-E-Studienpreise. Eine Bewerbung für die Akademie und den Studienpreis ist bis zum 29.03.2016, 12 Uhr MEZ, möglich. Weiterlesen...

Displaying results 1 to 10 out of 28