Elektro-Scooter EV4

Elektro-Scooter EV4

Der vierrädrige Elektro-Scooter EV4 wurde von dem Polen Jacek Skopiński nach Methoden aus dem Flugzeugbau entwickelt. Zielvorgabe war vor allem ein geringes Gewicht. Fast alle Komponenten bestehen daher aus widerstandsfähigem Aluminium, wie es auch in der Luftfahrt verwendet wird.

Egal ob auf gerader Strecke oder in Kurven – das Elektromobil ist so konstruiert, dass alle vier Räder stets Bodenkontakt haben. Der Scooter fährt nahezu geräuschlos. Die Federung erfolgt über zwei Fahrrad-Stoßdämpfer.

Der EV4 ist 150 cm lang und mit zwei 500-Watt-Motoren sowie einer Lithum-Ionen-Batterie ausgestattet. Die Reichweite beträgt laut Hersteller je nach Batterietyp bis zu 100 km. Das Gefährt erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 40 km/h. Der Sitz ist wie bei einem Fahrrad höhenverstellbar.

Skopiński gründete sein Unternehmen Aero-Service (Warschau/Polen) im Jahr 2005, zunächst zum Leichtflugzeugbau. 2014 begann er mit der Entwicklung des Elektrofahrzeugs EV4.

Quelle: Aero-Service